Hochzeitsfotograf in der Fasanerie Wiesbaden

Bevor wir nach Wiesbaden gefahren sind, ging’s für mich als Hochzeitsfotograf in Hattersheim bei Anisha Zuhause beim „Getting Ready“ los. In ihrer wunderschön hergerichteten Wohnung warteten die Brautjungfern bei bester Stimmung und in Vorfreude darauf, dass ich das Hochzeitskleid mit all den Details einmal am Schrank fotografiere und dann die Braut hineinschlüpfen konnte. Nach dem Ankleiden sind wir zur kirchliche Trauung in die Sankt Martinuskirche in Hattersheim gefahren, die wir nach einer kurzen Autofahrt erreichten. Der bewegende Gottesdienst und die vielen Gratulationen waren offensichtlich ein sehr besonderer Moment des Tages. Für die Brautpaarbilder hat sich das Brautpaar viele verschiedene Locations ausgesucht. Das ist natürlich perfekt, um eine größtmögliche Abwechslung in den Bildern und eine tolle Auswahl zu bekommen. Begonnen haben wir im Coulinparkhaus in Wiesbaden. Im neu errichteten Parkhaus wurde die Seite zu einer Sandsteinwand „offen“ gelassen. Mit dieser Wand im Hintergrund konnten wir richtig coole Fotos machen. In der Fußgängerzone von Wiesbaden und auf Bahngleisen im Stadtwald kamen weitere außergewöhnliche Hochzeitsbilder hinzu. Für die anschließende Feier haben sich die Beiden die idyllisch am Stadtrand gelegene Fasanerie in Wiesbaden ausgesucht. Dort angekommen, haben wir direkt verschiedene Gruppenfotos der Gäste gemacht. Anschließend hatten die Gäste und das Brautpaar ein leckeres Grillbuffet mit hausgemachter Wildbratwurst und anderen Leckereien. Nach dem leckeren Essen konnten wir das abendliche Licht nutzen, um die Hochzeitsreportage mit Bildern auf der Landstraße und im Feld in der Nähe der Fasanerie zu komplettieren.




















Tags:, , ,